Wohnungseinbrüche sind dem Bundestrend entsprechend, auch im Alstertal und in den Walddörfern weiter rückläufig. Die Aufklärungsquoten bleiben jedoch nach wie vor gering und sinken sogar weiter. So wurden im vergangenen Jahr nur 8,5 Prozent der Wohnungs- und Hauseinbrüche im Alstertal und den Walddörfern aufgeklärt. In Wohldorf-Ohlstedt lag die Aufklärungsquote sogar bei 0,0 Prozent. Dies ergab eine schriftliche Anfrage des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Dennis Thering an den Hamburger Senat.

Dazu erklärt Dennis Thering, CDU-Bürgerschaftsabgeordneter für das Alstertal und die Walddörfer:

„Der Rückgang von Wohnungseinbrüchen im Alstertal und den Walddörfern ist erfreulich und zeigt, dass die Hamburger Polizei, trotz Sparkurs und Minimalbesetzung, eine tolle Arbeit leistet. Allerdings bereiten mir die kläglichen Aufklärungsquoten weiterhin Sorge. Es ist erschreckend, dass die extrem niedrige Aufklärungsquote weiter gesunken ist. Es ist doch niemandem mehr zu erklären, dass bei uns im Alstertal und den Walddörfern nur 8,5 Prozent aller Einbrüche aufgeklärt werden. Aufklärungsquoten in Wohldorf-Ohlstedt von 0,0 Prozent, oder in Poppenbüttel, Lemsahl-Mellingstedt, Bergstedt und Volksdorf von 4 bis 5 Prozent sind nicht länger hinnehmbar. Hier müssen von SPD und GRÜNEN zügig wirksame Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Das setzt vor allem eine weitere Aufstockung des Personals bei der Polizei und eine technische Aufrüstung mit modernen Analysetools voraus.“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>