Die Zahl der in Hamburg zugelassenen PKW ist seit 2011 um 53.637 auf 779.482 gestiegen. Alleine in diesem Jahr sind 7.909 Autos hinzugekommen. Andererseits sind aber zwischen 2011 und 2016 über 1900 Parkplätze in Hamburg ersatzlos vernichtet worden. Im Jahr 2017 sind weitere 225 Parkplätze im öffentlichen Raum weggefallen. Hinzu kommen noch 332 Parkplätze, die zu reinen Parkplätzen für Elektrofahrzeuge umgewandelt wurden. Das geht aus einer aktuellen Anfrage der CDU Fraktion hervor.

Dazu erklärt Dennis Thering, verkehrspolitscher Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion:

„SPD und Grüne setzen ihre Politik der Parkplatzvernichtung ungebremst fort. Seit dem Amtsantritt von Olaf Scholz sind über 2100 öffentliche Parkplätze ersatzlos vernichtet worden, obwohl die Zahl der Autos auf Hamburgs Straßen von Jahr zu Jahr steigt. Die systematische Parkplatzvernichtung in Hamburg muss endlich ein Ende haben. Die Politik der vorsätzlichen Parkplatzverknappung führt zu einem starken Anstieg der Parkplatzsuchverkehre. Diese verursachen Stau, schaden der Umwelt und sind schlecht für die Verkehrssicherheit. Bereits 2015 hat die CDU gefordert, verstärkt unterirdischen Parkraum zu schaffen. Darüber hinaus muss die Stellplatzabgabe, die die SPD 2013 abgeschafft hat, umgehend wieder eingeführt werden. Eine abermalige Verschärfung der ohnehin schon miserablen Park- und Stellplatzsituation in Hamburg stellt die von der SPD im Juli 2014 eingeführte Entgeltpflicht für P+R-Anlagen dar. Diese ist ein verkehrspolitisches und ein finanzielles Desaster für unsere Stadt und muss ebenfalls umgehend abgeschafft werden.“

Anlage 1

Anlage 2

Anlage 3

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>