Senat versagt beim Kampf gegen Fluglärm

Dennis Thering erhebt schwere Vorwürfe gegen den Senat. Wie aus einer Schriftlichen Kleinen Anfrage von Dennis Thering an den Senat hervorgeht, hat die Zahl der Starts und Landungen (zwischen 22 Uhr und 7 Uhr) über das Alstertal und die Walddörfer seit 2011 stark zugenommen. Die Zahl der Beschwerden über Fluglärm ist zeitgleich ebenfalls deutlich angewachsen. Als Grund sieht Dennis Thering vor allem die mangelnde Umsetzung des 16-Punkte-Plans gegen Fluglärm, der Anfang 2015 auf Initiative der CDU im Umweltausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft beschlossen wurde.

Dazu erklärt Dennis Thering, CDU-Abgeordneter für das Alstertal und den Walddörfern:

„Sowohl die extrem gestiegene Zahl der Beschwerden aus der Bevölkerung, als auch die nachweisbare Zunahme der Starts und Landungen (zwischen 22 Uhr und 7 Uhr) über das Alstertal und die Walddörfern seit vielen Jahren ist besorgniserregend. Es zeigt sich leider, dass die Zusagen des Senats, sich verstärkt gegen Fluglärm einzusetzen, von vornherein nichts wert sind. Die Umsetzung des 16-Punkte-Plans wird bewusst hintertrieben. Es ist doch heuchlerisch vom grünen Umweltsenator, den Straßenverkehr zu schikanieren, wo es nur geht, den Fluglärm aber vollständig zu ignorieren. Ich werde mich weiterhin dafür einsetzen, dass die wirtschaftlichen Belange des Flughafens endlich mit den begründeten Gesundheitsinteressen der Bevölkerung in Einklang gebracht werden.“

Team Thering

Hinterlasse eine Nachricht