Heute hat der Senat ausgewählten Journalisten seine Pläne für den Umbau des Ballindamms und des Neuen Jungfernstiegs vorgestellt. Neben der Verengung der vielbefahrene Straße von vier auf zwei Spuren, sollen unzählige Parkplätze wegfallen.

Dazu erklärt Dennis Thering, verkehrspolitscher Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion:

„Schon heute ist der Ballindamm viel befahren und Parkraum im gesamten Innenstadtbereich Mangelware. Durch die Umbaupläne wird hier vorsätzlich der nächste Stauinfarkt provoziert, um die rot-grüne Verkehrserziehung mit der Brechstange zu erzwingen. Geopfert werden die Interessen der Gewerbetreibenden, die heute schon aufgrund der schlechten Parkmöglichkeiten in der gesamten City leiden müssen. Nun drohen weitere Umsatzeinbußen durch eine lange Bauphase und wegfallende Parkplätze. Ein weiter wachsender Leerstand in der City wird die Folge sein. SPD und Grüne handeln wieder einmal ohne Sinn und Verstand und erschweren die Einfahrt in die Stadt weiter. Das freut höchstens die grünen Verkehrserzieher und den Onlineversandhandel, da die Attraktivität der Innenstadt mit jedem weiteren Schritt Richtung Stauinfarkt und Stauhauptstadt weiter leidet!“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>