REDEN IN DER HAMBURGISCHEN BÜRGERSCHAFT

Die U4 muss den Sprung über die Elbe schaffen
Aktuelle Verkehrspolitik in Hamburg
Haushaltsberatungen zur Verkehrspolitik

Aktuelles

22. Februar 2019

Anstieg auf über 9.700 verunglückte Personen zwingt zum Handeln – CDU fordert Bündnis für Schulwegsicherheit

Zur Verkehrssicherheitsbilanz 2018 erklärt Dennis Thering, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Hamburgs Straßen bleiben ein gefährliches Pflaster. Der Anstieg bei den verunglückten Personen im Hamburger Straßenverkehr auf 9.700 zwingt den Senat jetzt endlich zum Handeln. Hamburg ist damit von der Umsetzung der viel beschworenen Verkehrsfiktion ‚Vision Zero‘ nach wie vor meilenweit entfernt. Der Anstieg bei den verunglückten Kindern ist traurig. Kinder gehören zu den schwächsten Verkehrsteilnehmern, deshalb muss auf deren Schutz und die Unfallprävention in Kindergärten und Schulen eines der Hauptaugenmerke liegen. Wir fordern als CDU für jeden Bezirk ein Bündnis …

weiterlesen
19. Februar 2019

Freie und Hundestadt Hamburg? – Immer mehr Hunde, immer weniger Auslaufflächen

Seit 2012 hat die Zahl der Hunde in Hamburg um 40 Prozent zugenommen. Dies geht aus einer aktuellen Anfrage der CDU-Fraktion an den Senat hervor. Gleichzeitig werden für wegfallende Hundeauslaufflächen nicht ausreichend neue geschaffen. In Hamburg wird auch die vorgeschriebene Zwei-Kilometer-Umkreisregelung für Hundeauslaufflächen nicht eingehalten. In einigen Stadtteilen, wie zum Beispiel in Duvenstedt, Wohldorf-Ohlstedt, in Teilen von Rahlstedt und Harburg gibt es gar keine Auslaufmöglichkeit für Hunde. Dazu erklärt Dennis Thering, tierschutzpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Ich freue mich, dass sich in unserer Stadt immer mehr Menschen für die Haltung eines …

weiterlesen
12. Februar 2019

Staustadt Hamburg kommt nicht vom Fleck

Der Verkehrsdatenanbieter INRIX hat heute seine jährliche Studie zur Stauentwicklung in über 200 Städten weltweit veröffentlicht. In Hamburg stehen Menschen demnach durchschnittlich 139 Stunden pro Jahr im Stau. Die Hansestadt liegt damit unter den 17 untersuchten deutschen Städten auf einem wenig schmeichelhaften dritten Platz, fast gleichauf mit München (140 Stunden p.P. p.a.). Dass der Zeitverlust durch Stau in anderen deutschen Städten erheblich gesenkt werden konnte (Stuttgart -11 Prozent, Hannover –16 Prozent, Wiesbaden -20 Prozent, Mannheim -21 Prozent), zeigt aus Sicht der CDU, dass Staubekämpfung gelingen kann, wenn denn der ernsthafte …

weiterlesen
6. Februar 2019

Senat verschweigt riesigen Sanierungsstau auf den Bezirksstraßen – Bezirksämter brauchen „Personaloffensive“

Die Verkehrsbehörde hat heute ausgewählte Zahlen zum baulichen Zustand der Straßen in Hamburg veröffentlicht. Allerdings wurden offensichtlich gezielt nur Daten zu Hauptverkehrsstraßen und zu den wenigen Bezirksstraßen „mit gesamtstädtischer Bedeutung“ herausgegeben. Die dort abzulesenden Fortschritte sind aus Sicht der CDU erfreulich. Den Löwenanteil des insgesamt 4.100 Fahrbahnkilometer umfassenden Hamburger Straßennetzes machen mit rd. 3.500 Km aber die Bezirksstraßen aus und nicht die Hauptverkehrsstraßen (560 Km). Ausgerechnet die sogenannten „übrigen Bezirksstraßen“ waren laut des Straßenzustandsberichts 2018 aber in einem besonders schlechten Zustand. Rund 65 Prozent wiesen demnach die Zustandsnote 3,5 und …

weiterlesen
24. Januar 2019

CDU-Initiative zur Aufnahme von Pedelecs in die StadtRAD-Flotte wird umgesetzt

Heute werden die ersten Pedelecs vorgestellt, die in die StadtRAD-Flotte aufgenommen werden. Die CDU hatte dies bereits im Jahr 2016 in einem eigenen Antrag gefordert. Dazu erklärt Dennis Thering, verkehrspolitscher Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Wir begrüßen die Aufnahme von Pedelecs in die StadtRAD-Flotte ausdrücklich, schließlich haben wir dies schon vor über zwei Jahren beantragt. Denn die Erfolgsgeschichte von StadtRAD Hamburg ist kein Selbstläufer. Das vom CDU-geführten Senat 2009 geschaffene Fahrradleihsystem muss fortlaufend weiterentwickelt werden, um auf sich verändernde Kundenbedürfnisse reagieren zu können und nicht eines Tages in die Versenkung zu radeln. …

weiterlesen

MEHR ERFAHREN

Wir benutzen Cookies, um die Nutzer­freund­lich­keit der Web­seite zu verbessen. Mit der Nutzung der Web­seite erklären Sie sich damit ein­ver­standen, dass wir Cookies verwenden.