Massenunterkünfte verhindern

Heute wurde die Volksinitiative „Hamburg für gute Integration“ durch ihre Initiatoren im Rathaus angemeldet. Die Volksinitiative zielt auf die Durchführung eines Volksentscheids im Jahr 2017 ab. Grundsätzlich richtet sich diese gegen die geplanten Massenunterkünfte für Flüchtlinge und spricht sich sogleich für kleinteilige und dezentrale Unterkünfte aus. Damit ist die Volksinitiative auf Linie mit den Integrationsexperten, welche von Unterbringungen von mehr als 300 Menschen an einem Standort strengstens abraten.

Dazu erklärt Dennis Thering, CDU Bürgerschaftsabgeordneter aus dem Alstertal und den Walddörfern:

„Ich unterstütze mit Nachdruck das Ziel der Initiative, Massenunterkünfte ohne jegliche Integrationsperspektive in unseren Stadtteilen zu verhindern. Da sich der Rot/Grüne Senat in keinster Weise kompromissbereit gezeigt hat, ist die Volksinitiative die logische Konsequenz. In den nächsten Wochen geht es jetzt darum, einen größtmöglichen Druck auf den Senat aufzubauen und viele tausend Unterschriften zu sammeln. Nur so können die aktuell vom Senat geplanten Massenunterkünfte in Hummelsbüttel, Poppenbüttel und Volksdorf noch verhindert werden. Denn nur mit kleinen dezentralen Einrichtungen wird die Integration der Flüchtlinge in Hamburg gelingen.“

Team Thering

Hinterlasse eine Nachricht