Zu den heute vom rot-grünen Senat beschlossen Corona-Lockerungen erklärt Dennis Thering, Vorsitzender der CDU-Fraktion:

„Corona ist nicht vorbei, die europa- und weltweit wieder steigenden Infektionszahlen geben großen Anlass zur Sorge. Wie sich das Infektionsgeschehen im Herbst und Winter entwickelt, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Bis es einen Impfstoff gibt, müssen wir weiterhin vorsichtig bleiben. Leider hat der rot-grüne Senat beim Kampf gegen die Corona-Pandemie längst den Faden und einen Teil seiner Glaubwürdigkeit verloren: Grote-Party, verstolperter Schulstart, fehlende Testzentren, Corona-Cornern und überlastete Gesundheitsämter. Damit hat der Senat den anfänglichen Vorsprung beim Kampf gegen das Virus verspielt. Ich unterstütze ausdrücklich den Versuch der Bundeskanzlerin, mit den Ministerpräsidenten der Länder wieder zu einheitlicheren Regelungen zu kommen. Einen weiteren Lockdown für Wirtschaft, Kita und Schulen müssen wir auf jeden Fall verhindern und insbesondere Risikopersonen auch weiterhin schützen. Damit das gelingt, haben sich alle an die bestehenden Regeln zu halten. Maskenverweigerer müssen konsequent sanktioniert werden – da sind 40 Euro Strafe im HVV viel zu wenig. Es ist überfällig, dass der Bürgermeister den Kampf gegen Corona endlich wieder mit aller Kraft und Professionalität führt.“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>