In jedem Bezirk, Stadtteil oder Quartier gibt es unterschiedliche Bildungsangebote, Strukturen und Netzwerke. Die Dichte an Bildungseinrichtungen und die Bedürfnisse der Bewohner unterscheiden sich. Daher verschaffen sich die Bildungskonferenzen zunächst einen Überblick über den Bestand der Einrichtungen und der vorhandenen Netzwerke. Verbindungsstellen von Angeboten werden definiert und Bildungsbedarfe ermittelt. So sollen Regionale Bildungskonferenzen insbesondere Konzepte und Vorschläge für z.B. Erziehungs- und Beratungsangebote von Schulen, Kitas, der Kinder- und Jugendhilfe, Jugendmusikschule, Volkshochschule und Sportvereinen entwickeln.

Am Donnerstag, den 4. April, nahm Dennis Thering an der 2. Regionalen Bildungskonferenz in Sasel teil und führte am Rande der Veranstaltung zahlreiche Gespräche mit Vertretern Saseler Einrichtungen und Institutionen über die Zukunft der Bildungs und Betreuungseinrichtungen im Alstertal.

“Die regionalen Bildungskonferenzen sollen zur Verbesserung der Bildungschancen und der Attraktivität der Stadtteile gleichermaßen beitragen. Dies ist eine gute Gelegenheit um Menschen und Institutionen zusammenzuführen. Vernetzen. Beteiligen. Gestalten. Das ist unser Ziel – Für das Wohl und die Chancengleichheit unserer Kinder.”, so Dennis Thering.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>