Am Montag, den 17.02.2014 hat die ARGE Sasel, der Zusammenschluss aller Saseler Vereine und Institutionen, zum Thema der Umgestaltung des Saseler Marktes getagt. Die CDU war ebenfalls mit dem Bürgerschaftsabgeordneten aus dem Alstertal und den Walddörfern Dennis Thering sowie den Bezirksabgeordneten Sören Niehaus und Heinz Seier vor Ort.

Auf der Sitzung haben sich alle Saseler Vereine und Institutionen, mit Ausnahme eines einzigen kleinen Vereins, für eine Berücksichtigung von ausreichend Parkplätzen bei der Umgestaltung der Saseler Marktes ausgesprochen. Nach Möglichkeit sollen die jetzigen 119 Parkplätze erhalten bleiben, keinesfalls sollen es jedoch weniger als 100 Parkplätze werden. Damit soll sichergestellt werden, dass der Saseler Markt als Nahversorgungszentrum weiterhin für alle Bürgerinnen und Bürger nutzbar bleibt und die Verkehrssicherheit nicht weiter leidet.

Der Saseler Bezirksabgeordnete Sören Niehaus wird im nächsten Schritt in der Bezirksversammlung Wandsbek am Donnerstag, den 27. Februar 2014 einen Antrag für einen umgehenden Beginn der Umgestaltung des Saseler Marktes vorlegen, mit der Maßgabe, dass bei der Umsetzung ausreichend Parkraum erhalten bleibt.

Dennis Thering am Rande der ARGE Sitzung: „Ich freue mich über den einhelligen Tenor bei der gestrigen ARGE Sitzung. Dass alle Institutionen und Vereine eine schnelle Umgestaltung des Saseler Marktes wollen, zeigt die große Bedeutung dieser Maßnahme für den Stadtteil und unser ganzes Alstertal. Gleichzeitig ist klar geworden, dass alle wichtigen Vereine und Institutionen, sowie die Bürgerinnen und Bürger für eine Beibehaltung der heute vorhandenen Anzahl an Parkplätzen rund um den Saseler Markt sind, da nur so die Erreichbarkeit als Nahversorgungszentrum auch für ältere Menschen erhalten bleibt.  Nun muss die Mehrheitsfraktion in Wandsbek endlich aufhören zu Mauern und den Antrag der CDU Fraktion am nächsten Donnerstag unterstützen. Jetzt liegt es an der Rot-Grünen-Koalition die Saselerinnen und Saseler endlich bei diesem tollen Projekt zu unterstützen. Die Umgestaltung ist eine riesen Chance für das Alstertal, welche nicht leichtfertig verspielt werden darf. Die CDU Alstertal und ich ganz persönlich werden weiter für einen modernisierten und vernünftig gestalteten Saseler Markt kämpfen.“

 

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>