Die Leitmesse für intelligente Transportsysteme (ITS), der sogenannte ITS-Weltkongress, findet 2021 in Hamburg statt. Der Verkehrssenator hat heute einen Statusbericht hierzu gegeben. Die CDU befürwortet den Einsatz modernster Technik im Verkehrsbereich ausdrücklich und hatte sich daher in der Vergangenheit u.a. für eine Smartphone-Applikation (App) zur automatischen Erkennung von Schlaglöchern, neue Bezahlmethoden bei Bussen und Bahnen, die Förderung von Abbiegeassistenzsystemen oder ganz aktuell für bessere Informationen zu Baustellen im Stadtgebiet eingesetzt. Allerdings sollten die mit dem ITS-Kongress an sich verbundenen Erwartungen nicht zu hoch gesteckt werden. Zudem entbinden die Digitalisierungsbestrebungen den Senat nicht von der Pflicht, in der Gegenwart die richtigen politischen Entscheidungen zu treffen.

Dazu erklärt Dennis Thering, verkehrspolitscher Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion:

„Die Digitalisierung ist die weitreichendste Umwälzung für Wirtschaft und Gesellschaft seit der industriellen Revolution. Gerade im Verkehrsbereich bieten sich dank der Kombination großer Datenmengen mit modernster Technik immense Möglichkeiten für eine Millionenmetropole wie Hamburg. Alleine glücksseligmachend sind all diese Verheißungen aber noch lange nicht. So haben die abschreckenden P+R-Gebühren, das Aufpinseln von gefährlichen Radfahrstreifen auf Hauptverkehrsstraßen oder die mobilitätsfeindlichen Dieselfahrverbote mit Digitalisierung nichts zu tun, sondern gehen auf politische Fehlentscheidungen des Senats in der Vergangenheit zurück. Die aktuellen Verkehrsprobleme lassen sich also nicht einfach wegdigitalisieren. So ist beispielsweise die Staustadt Hamburg bittere Realität und kein Science-Fiction. Auch moderne Navigationssysteme konnten hieran bislang nichts ändern. Die Ausrichtung eines einzigen Kongresses wird nicht alle Probleme auf Hamburgs Straßen lösen können.“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>