Die CDU-Fraktion beantragt in der Bürgerschaft sogenannte Impflotsen in den Gesundheitsämtern der sieben Bezirke einzurichten, die für die Anliegen der Hamburgerinnen und Hamburger bei Fragen rund um das Impfen und die Vergabe von Terminen zur Verfügung stehen.

Dazu erklärt Dennis Thering, Vorsitzender der CDU-Fraktion:

„Die Impfbereitschaft der Hamburgerinnen und Hamburg ist weiterhin hoch, doch leider kommt die Zahl der Impfungen immer noch nicht hinterher. Neben der Verfügbarkeit von Impfstoffen sind insbesondere die Terminvergabe und das Erreichen des Impfzentrums weiterhin eine der größten Herausforderungen. Gerade älteren Menschen ohne Angehörige fällt es oft besonders schwer, sich einen Termin und die Fahrt zum Impfzentrum zu organisieren. Wir dürfen es als Gesellschaft nicht zulassen, dass wir Menschen bei dieser lebenswichtigen Fragestellung einsam und alleine lassen. Der Senat muss endlich für alle Menschen die notwendige Unterstützung organisieren. Um den gesamten Impf-Prozess von der Terminvergabe bis zur tatsächlichen Impfung besser und einfacher zu organisieren, schlagen wir vor, ab sofort sogenannte Impflotsen in Hamburg einzusetzen. Diese sollen fortan in den Gesundheitsämtern der sieben Bezirke für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger bei Fragen rund um das Impfen und die Vergabe von Terminen behilflich sein. Je mehr Menschen jetzt möglichst schnell geimpft werden können, umso schneller kommen wir unserer Normalität wieder näher. Und für dieses Ziel muss Hamburg jetzt kurzfristig mit Impflotsen nachsteuern, damit der Impfstoff im wahrsten Sinne des Wortes bei den Impfwilligen auch ankommt.“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>