Die Hamburger Wirtschaft steht wegen der Corona-Krise vor erheblichen Herausforderungen. Viele Unternehmen und Mitarbeiter haben Sorge um ihre wirtschaftliche Existenz. Nachdem die CDU-geführte Bundesregierung und andere Bundesländer bereits Milliardenhilfe für betroffene Unternehmen bereitgestellt haben, bringt auch Hamburg nun ein eigenes Millionenpaket auf den Weg.

Dazu erklärt Dennis Thering, Vorsitzender der CDU-Fraktion:

„Die Situation ist ernst. Neben der gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems geht es auch darum, den wirtschaftlichen Schaden durch die Krise so gering wie möglich zu halten. Hamburger Unternehmen sind schon jetzt durch die erfolgten und leider notwendigen Maßnahmen stark betroffen, viele bangen um ihre Zukunft und haben bereits Hilferufe an den Senat gesendet. Umso wichtiger ist es, jetzt nicht zu kleckern, sondern massive finanzielle Unterstützung bereitzustellen und einen Schutzschirm für unseren Standort zu spannen. Vor allem eine zügige Liquiditätssicherung ist jetzt geboten, damit gerade auch kleine und mittelständische Unternehmen, die das Rückgrat unserer Wirtschaft bilden, überleben und Arbeitsplätze gesichert werden. Dafür kann das heute und morgen beschlossene Paket nur ein Anfang sein. Alle beschlossenen Hilfen müssen schnell und unbürokratisch bei den betroffenen Unternehmen ankommen. Hanseaten halten zusammen und deshalb tragen wir alle notwendigen Entscheidungen mit, um Hamburg entschlossen durch die Krise zu führen.“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>