Der rot-grüne Senat schaltet an 12 Knotenpunkten am Ring 2 die Ampeln so, dass künstlich zusätzlicher Stau produziert wird. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine Anfrage der CDU-Fraktion hervor.

Dazu erklärt Dennis Thering, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion:

„Jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Grüne sorgen für rote Welle in Hamburg! An gleich 12 Kreuzungen stoppt der rot-grüne Senat vorsätzlich den Verkehr und sorgt für Stau auf dem Ring 2. Das kostet nicht nur die Autofahrer Nerven, es gefährdet die Verkehrssicherheit. Jede Anstauung auf der Straße birgt die Gefahr von Auffahr- und weiteren Unfällen. Hier werden unnötige Risiken für Leib und Leben der Menschen wissentlich in Kauf genommen, ein Tabubruch in der Verkehrspolitik. Das widerspricht auch unserem Grundsatz: Leistungsfähige Hauptverkehrsstraßen, verkehrsberuhigte Wohnstraßen. Es schadet zudem durch zusätzliche Abgase beim Anfahren der Umwelt. Statt den Verkehrsfluss zu fördern und Baustellen zu koordinieren, wollen SPD und Grüne mit dieser Schikane weiter das Autofahren vermiesen. Wenn die SPD droht, zukünftig die ganze Stadt in den Blick zu nehmen, kann einem Angst und Bange werden.“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>