Am 26. April 2016 wurden im Amtlichen Anzeiger Beschlüsse veröffentlicht, die das Planrecht für rund 17 Stadtteile in Hamburg betreffen. Unter den betroffenen Stadtteilen befinden sich auch die Stadtteile Bergstedt, Duvenststedt, Hummelsbüttel, Lemsahl-Mellingstedt, Poppenbüttel, Sasel, Volksdorf, Wellingsbüttel und Wohldorf-Ohlstedt. Die Planrechtsänderungen bewirken die vollständige Aufhebung des besonderen Schutzes der Wohngebiete, sodass nun auch Hotels, Sportanlangen, größere Kindertagesstätten, oder aber auch große Flüchtlingsunterkünfte gebaut werden dürfen.

Dazu erklärt Dennis Thering, CDU Bürgerschaftsabgeordneter aus dem Alstertal und den Walddörfern:

„Es ist sehr suspekt, dass der Senat ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt Planrechtsänderungen vornimmt, welche den besonderen Schutz der Wohngebiete im Alstertal und den Walddörfern aufheben. Überwiegend sind davon die Regionen betroffen, in denen der Senat wegen seinen überambitionierten Plänen zum Bau von Großsiedlungen für Flüchtlinge auf enormen Widerstand stößt. Was auch immer den Senat zu dieser Handlung bewegt hat, Fakt ist, dass dies wieder unter Ausschluss der Öffentlichkeit und ohne die Beteiligung der Bürger und Bezirke passiert ist. Nun ist für den Senat der Weg frei, um größere Bauprojekte, wie z.B. Großsiedlungen für Flüchtlinge, zu verwirklichen. Hier zeigt sich wieder einmal, dass der Senat komplett an den Interessen der Bürger vorbeiregiert und keinen Wert auf transparente Verfahren legt.“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>