Die Gefahr, Opfer eines Verkehrsunfalls im Alstertal und den Walddörfern zu werden, ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. 2.774 Verkehrsunfälle im Jahr 2015 bedeuten einen Anstieg um 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei ist die Zahl der Schwerverletzten um fast 37 Prozent gestiegen. Insbesondere Kinder sind immer häufiger Op-fer von Verkehrsunfällen. So stieg die Unfallzahl mit schwerverletzten Kindern von 2 im Jahr 2014 auf 12 Kinder im Jahr 2015. Das bedeutet ein Anstieg von 600 Prozent. Darüber hinaus gab es im Jahr 2015 48 Prozent mehr verunglückte Fußgänger als im Vorjahr, sowie 75 Prozent mehr schwerverletzte Fahrradfahrer. Dies ergab eine schriftliche kleine Anfrage des CDU Bür-gerschaftsabgeordneten Dennis Thering.

Dazu erklärt Dennis Thering, CDU Bürgerschaftsabgeordneter für das Alstertal und die Walddörfer, sowie verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion:

„Die Verkehrssicherheit bleibt bei Rot/Grün auf der Strecke. So gab es auch im Jahr 2015 einen Anstieg der Verkehrsunfallzahlen im Alstertal und den Walddörfern. Dabei bereitet mir insbesondere der enorme Anstieg von Verkehrsunfällen, bei denen Kinder schwer verletzt wurden, Kopfschmerzen. Auch ist der Anstieg der Unfallzahlen mit schwer verletzen Fahrradfahrern besorgniserregend. Der rot/grüne Senat muss bei diesen bedenklichen Zahlen schnell Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit auf den Straßen wiederherzustellen. Doch dieser zeigt sich bisher unbeeindruckt und verlegt fleißig weiter die Fahrradwege auf Hauptverkehrsstraßen. Die Verkehrssicherheit muss endlich wieder oberste Priorität bei der Hamburger Verkehrspolitik haben. Statt eines „Bündnisses für den Radverkehr“, welches der rot/grüne Senat zurzeit mit hohem Personalaufwand betreibt, brauchen wir in Hamburg vielmehr ein „Bündnis für Verkehrssicherheit“. Ansonsten werden wir auch für das Jahr 2016 mit einem weiteren Anstieg der Verkehrsunfallzahlen im Alstertal und den Walddörfern rechnen müssen.“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>