Wie aus einer Anfrage an den Senat hervorgeht, ist die Zahl der Fahrradunfälle im ersten Halbjahr 2019 angestiegen. Insbesondere Fahrradunfälle auf der Fahrbahn haben um 43 Prozent zugenommen.

Dazu erklärt Dennis Thering, verkehrspolitscher Sprecher der CDU-Fraktion: „Der erneute Anstieg bei den Fahrradunfällen ist besorgniserregend und zeigt, dass es sowohl bei der Herstellung sicherer Radinfrastruktur als auch bei der Kontrolle von Verkehrsverstößen noch erheblichen Handlungsbedarf gibt. Aus Sicht der CDU muss die Verkehrssicherheit bei allen Planungen oberste Priorität haben und zumindest scheinen nicht alle Neubauten der neusten Zeit dieses Ziel konsequent zu verfolgen. Denn die von SPD und Grünen überwiegend favorisierte Verlegung von Radwegen auf Hauptverkehrsstraßen ist der falsche Weg. Die starke Zunahme der Fahrradunfälle auf der Fahrbahn von 43 Prozent muss für SPD und Grüne ein Warnsignal sein. Radstreifen ohne breite Akzeptanz sind keine Lösung. Anstatt die Fahrradfahrer auf viel zu schmale Radfahrstreifen auf Hauptverkehrsstraßen zu zwingen, setzen wir uns dort, wo es baulich möglich ist, für gut ausgebaute und gesicherte Radwege neben der Straße und für geschützte Radfahrstreifen ein. Dazu zählt auch die Sanierung und Verbesserung bereits vorhandener Radwege. Darüber hinaus wollen wir bei jeder Straßenbaumaßnahme vorgeschaltete Sicherheitsüberprüfungen einführen und in allen sieben Bezirken ein Bündnis für sichere Schulwege etablieren. Auch müssen unverzüglich alle LKWs mit modernen Abbiegeassistenten ausgestattet werden, damit die weiterhin hohe Zahl an Abbiegeunfällen endlich reduziert werden kann. Hier ist neben Hamburg vor allem auch die Bundesregierung in der Pflicht, ohne weitere Verzögerungen die rechtlichen Voraussetzungen zu schaffen. Auch bei der Verkehrsüberwachung ist in Hamburg noch Luft nach oben: Zweite-Reihe-Parkern, Rasern und Rotlichtsündern muss deutlich und konsequent die rote Karte gezeigt werden.“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>