Am Dienstag, den 08.04.2014 hat der Umweltausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft auf Initiative der CDU Fraktion einen interfraktionellen Antrag gegen Fluglärm in Hamburg und vor allem im Alstertal und den Walddörfern beschlossen. Dies ist ein großer Erfolg für den CDU Bürgerschaftsabgeordneten Dennis Thering aus dem Alstertal und den Walddörfern. Dieser hatte bis zuletzt für klare Formulierungen in dem interfraktionellen Antrag gekämpft. Damit ist Dennis Thering nach mehreren Jahren Engagement gegen Fluglärm gemeinsam mit den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern ein wichtiger Teilerfolg gelungen. Endlich werden der Flughafen und die Deutsche Flugsicherung auf Maßnahmen verpflichtet, die eine spürbare Senkung des Fluglärms bewirken.

Die wichtigsten Maßnahmen des interfraktionellen Antrags sind:

• Verkürzte oder Sichtanflüge sollen nicht mehr genehmigt werden dürfen
• Airlines sollen angehalten werden, lärmarme Maschinen einzusetzen
• Das Landeentgelt soll verstärkt lärmabhängig ausgestaltet werden
• Fortlaufend sollen Best-Practice-Vergleiche anderer europäischer und deutscher Flughäfen mit Hamburg vorgenommen werden
• Die Betriebszeiten sollen deutlich strenger eingehalten werden
• Es soll eine konkrete Allianz zwischen Behörden und gewerblichen Partnern geprüft werden
• Die Informationen an die Bürgerinnen und Bürger zum Fluglärm in Hamburg soll deutlich transparenter gestaltet werden

Dennis Thering nach dem erfolgreichen Beschluss: „Endlich ist es uns gelungen, den Hamburger Flughafen zu klaren Maßnahmen zu verpflichten. Jetzt müssen die beschlossenen Maßnahmen auch konsequent umgesetzt werden. Ich werde dem SPD Senat dabei sehr genau auf die Finger schauen. Wenn es gelingt, dass die Maßnahmen voll greifen, wird die Lärmbelastung der Bürgerinnen und Bürger im Alstertal und den Walddörfern spürbar abnehmen. Ich werde laufend überprüfen, ob der Senat bei der Umsetzung konsequent ist oder nicht. Ich freue mich als Abgeordneter für die Menschen in meinem Wahlkreis die Voraussetzungen für ganz konkrete Verbesserungen geschaffen zu haben. Die Bürgerinnen und Bürger im Alstertal und den Walddörfer haben mich in meiner Arbeit toll unterstützt und haben durch Ihr Engagement den Grundstein für diesen Erfolg gelegt. Ich werde mich auch weiterhin mit aller Kraft für mehr Lärmschutz einsetzen.“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>