In der getrigen Bürgerschaftssitzung befasste sich das Parlament in der Aktuellen Stunde mit der Radverkehrspolitik des Senats.

Dazu erklärt Dennis Thering, CDU Bürgerschaftsabgeordneter aus dem Alstertal und den Walddörfern und verkehrspolitischer Sprecher der CDU Bürgerschaftsfraktion:

„Hatten sich die Hamburger Grünen in ihrem Wahlprogramm noch gleichermaßen für die Stärkung von Fuß, Rad, Bus und Bahn ausgesprochen, haben alle grünen Verkehrsanträge in der laufenden Legislaturperiode einzig und allein die Förderung des Radverkehrs zum Ziel. Alle anderen Verkehrsmittel bleiben buchstäblich auf der Strecke. Diese Einseitigkeit des Senats schadet der Mobilität in unserer Stadt. Sinnvolle Radverkehrsförderung kann nur mit und nicht gegen die anderen Verkehrsmittel gelingen. Hamburg als Herz einer Metropolregion mit über fünf Millionen Einwohnern und Hafenstandort von Weltrang braucht einen zeitgemäßen Verkehrsmix aus Autos, LKW, Bahnen, Bussen, Fähren, Fußgängern und Fahrrädern, um die aktuellen und die zukünftigen Verkehrsprobleme zu lösen. Nur dann klappt es auch mit der Fahrradstadt.“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>