Nach wie vor hält es der Hamburger Senat nicht für nötig, den im Januar 2015 von der Hamburgischen Bürgerschaft beschlossen 16-Punkte-Plan zur Bekämpfung des Fluglärms, umzusetzen. Somit hat es auch keine nennenswerten Verbesserungen für die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner im Alstertal und den Walddörfern gegeben. Verkürzte Anflüge über den Stadtteilen, die Nichteinhaltung der Bahnbenutzungsregeln, sowie verspätete Flüge, bleiben somit vorerst Bestandteil des täglichen Betriebs und werden weiterhin für eine erhebliche Lärmbelästigung im Alstertal und den Walddörfern sorgen.

Dazu erklärt Dennis Thering, CDU Bürgerschaftsabgeordneter aus dem Alstertal und den Walddörfern:

„Dass der Senat an einer Umsetzung des 16-Punkte-Plans nicht ernsthaft interessiert zu sein scheint, ist für mich absolut unverständlich und nicht nachvollziehbar. Seit fast fünf Jahren kämpfe ich gemeinsam mit der Bürgerinitiative für Fluglärmschutz in Hamburg und Schleswig-Holstein (BAW) gegen den Fluglärm im Alstertal und den Walddörfern. Gerade die Nichteinhaltung der Bahnbenutzungsregeln führt dazu, dass sich der Fluglärm auf wenige Stadtteile im Alstertal und den Walddörfern konzentriert und zu einer erheblichen Belastung der betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner führt. Darüber hinaus wird in letzter Zeit die Nachtruhe durch Flugverspätungen wieder zunehmend gestört. Die Rekordzahlen bei den Anwohnerbeschwerden (über 10.000 in 2015) zeigen die Verärgerung über das Nichthandeln des Senats. Der 16-Punkte-Plan soll eine Lärmentlastung der betroffenen Stadtteile bewirken. Daher ist es für mich sehr enttäuschend, was der rot/grüne Senat bisher aus dem hart erkämpften 16-Punkte-Plan gemacht hat. Daher fordere ich den Senat wiederholt auf, endlich seiner Pflicht der vollumfänglichen Umsetzung des Plans nachzukommen und wirksame Maßnahmen gegen den Fluglärm umzusetzen.“

  1. lempertz says:

    Sehr geehrter Herr Thering,
    ich verfolge seit Jahren das Thema Fluglärm.Wir sind davon betroffen, da wir im Alstertal
    wohnen.
    Wie soll das Thema ( 16 Punkte Plan) nun weiter behandelt werden? Bisher sind ja nur
    “ Stellschrauben“ angefaßt worden.Wann geht Hamburg das Thema ernsthaft an?
    Oder ist das Ansteigen der Politikverdrossenheit geplant?
    Gruß
    V. Lempertz

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>