Auch im Jahr 2019 haben Grüne und SPD – zum fünften Mal in Folge – ihr im Koalitionsvertrag selbstgestecktes Ziel für den Bau, die Sanierung und Widmung von 50 Kilometer Radverkehrsanlagen pro Jahr deutlich verfehlt, wie aus einer Senatsantwort (Anlage) hervorgeht.

Dazu erklärt Dennis Thering, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Die Grünen haben einen Lauf, was das Scheitern an den eigenen Kernthemen betrifft. Ob Klimaschutz, Luftreinhalteplan oder der Ausbau von Radwegen, bei allen grünen Themen haben die Grünen geschwächelt und mehr versprochen, als sie halten konnten. Klar ist: Fahrradfahren ist in Hamburg beliebt, aber von alleine steigt die Zahl der Fahrradfahrer nicht. Der Ausbau des sicheren und komfortablen Radverkehrs geht in Hamburg zu langsam voran. Dass SPD und Grüne im Jahr 2019 erneut ihr versprochenes Ziel von 50 Kilometern sanierter und neu gebauter Radverkehrsanlagen deutlich verfehlen, zeigt, dass es bis zur fahrradfreundlichen Stadt noch ein weiter Weg ist. Im Ergebnis dieser schlechten Politik stagniert in Hamburg seit 2015 die Zahl der Fahrradfahrer. Eine ziemlich maue Bilanz für die Grünen im Senat. Fest steht, der Ausbau guter Radinfrastruktur muss beschleunigt werden. Auf die Straße aufgepinselte Radstreifen, die im Herbst vor lauter Laub kaum noch zu erkennen sind, gehören nicht dazu und schrecken gerade Kinder, Familien und Senioren vom Fahrradfahren ab. Wir setzen uns hingegen für sichere Radwege und Radstreifen ein, die deutlich vom Pkw- und LKW-Verkehr getrennt sind. Nur durch ein hohes Sicherheitsgefühl wird man die Akzeptanz für das Radfahren in Hamburg insgesamt erhöhen können. Wie man es nicht macht, das haben SPD und Grüne die letzten Jahre gezeigt und im Ergebnis, außer einer zuletzt nutzlosen und teuren Werbekampagne, in fünf Jahren wenig für den Radverkehr in Hamburg erreicht.“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>