Bürgermeister Tschentscher hatte am 1. September 2018 öffentlich versprochen, dass die Hummelsbüttler Feldmark nicht weiter bebaut werde. In der gestrigen Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft hat die CDU-Fraktion daher in einem Antrag den rot-grünen Senat final aufgefordert, keine weiteren Bebauungsgutachten für die Hummelsbüttler Feldmark zu erstellen, sich offiziell zu einem Baustopp zu bekennen und diesen rechtsverbindlich abzusichern. Die Regierungsmehrheit von SPD und Grünen hat diesen Antrag abgelehnt.

Dazu erklärt Dennis Thering, CDU Abgeordneter für den Wahlkreis Alstertal/Walddörfer:

„Tschentschers Wort ist offenbar nichts wert. Dass SPD und Grüne eine weitere Bebauung der Hummelsbüttler Feldmark nicht ausschließen wollen, bestätigt meine schlimmsten Befürchtungen. So hatte der Senat bereits vor einiger Zeit empfohlen, ein Gutachten zur Hummelsbüttler Feldmark in Auftrag zu geben, um eine Grundlage für weitere Bebauungen zu schaffen. Aus Sicht der CDU bleibt die Bebauung der Hummelsbüttler Feldmark ein großer Fehler und verstößt übrigens auch gegen den rot-grünen Koalitionsvertrag. Für die CDU hat der Schutz von Landschafts- und Naturschutzgebieten oberste Priorität. Es handelt sich bei der Hummelsbüttler Feldmark nicht umsonst um ein Landschaftsschutzgebiet mit einem großen ökologischen Wert für die ganze Stadt. Ich hätte von Tschentschers Zusage gegenüber den Hamburgerinnen und Hamburgern mehr erwartet. Früher hat das Wort eines Hanseaten mal etwas bedeutet, diese Zeit scheint leider vorbei zu sein.“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>